About

FORUM WOHNUNGSWIRTSCHAFT 2023

Lösungswege 2023
smart I digital I nachhaltig

Eine der großen Herausforderungen für die Gebäude- und Wohnungswirtschaft ist die Dekarbonisierung ihrer Bestandsgebäude. Zahlreiche Gesetze und Regelungen auf nationaler oder EU-Ebene zwingen die Unternehmen, Kohlendioxidemissionen zu senken und energiesparende Maßnahmen zu ergreifen. Bis 2045 müssen die Gebäude sogar klimaneutral sein.

Unsere Veranstaltungsreihe Forum Wohnungswirtschaft, die wir in diesem Jahr in den drei Städten Stuttgart (Filderstadt), Bochum und Hamburg abhalten, zeigt mögliche Lösungswege dazu auf. Neben der Vorstellung unserer Energieeffizienz-Software mevivoECO, die eine perfekte, individuelle Klima-Roadmap liefern kann, präsentieren zudem hochkarätige Referenten aus Praxis und Forschung weitere Möglichkeiten zur Dekarbonisierung.

Der Forum Wohnungswirtschaft eignet sich auch als perfekter Treffpunkt, um über Themen wie die CO2-Bepreisung und die verschiedenen Möglichkeiten zur Erreichung der Klimaneutralität in der Wohnungsbranche zu diskutieren und wichtige Kontakte zu knüpfen.

Anmeldung unter tinyurl.com/forumwowi
oder unter mevivoECO@wowiconsult.eu

Unsere Partner

    Anrede*
    HerrFrau
    Branche* (Auswahlfeld)
    Hiermit melde ich mich zu folgender Veranstaltung an:
    About

    26I04I2023

    FILharmonie Filderstadt

    Die FILharmonie Filderstadt bei Stuttgart ist ein Veranstaltungszentrum für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und liegt verkehrsgünstig nahe von Autobahn und Flughafen. Für Kongresse und Events finden sich hier beste Voraussetzungen. Ausgestattet als moderne Hybridlocation kombiniert die FILharmonie die Vorzüge guter Erreichbarkeit mit unbegrenzter virtueller Reichweite. Die Räume überzeugen durch eine gute Akustik und angenehm Helligkeit. Bereits im Oktober 2021 fand das Forum Wohnungswirtschaft
    hier statt.

    FILharmonie Filderstadt
    Tübinger Str. 40
    70794 Filderstadt

    14I06I2023

    EBZ Bochum

    Das EBZ ist das Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Die Location verfügt über mehr als 38 Veranstaltungsräume, in denen bis maximal 160 Personen Platz finden. Für Großveranstaltungen steht außerdem eine Tagungs-und Veranstaltungshalle zur Verfügung, die bis zu 360 Personen aufnehmen kann.

    Im EBZ fand bereits letztes Jahr das Forum Wohnungswirtschaft Bochum statt.

    EBZ Bochum
    Springorumallee 20
    44795 Bochum

    06I07I2023

    Gastwerk Hamburg

    Das Gastwerk Hotel Hamburg bietet den perfekten Rahmen für Ihre Tagungen und Konferenzen: Alle Tagungsräume sind großzügig geschnitten, verfügen über direktes oder indirektes Tageslicht und Klimatisierung und WLAN. Die meisten der im Erdgeschoss gelegenen Räume bieten außerdem einen direkten Zugang zur Terrasse.

    Eine große, lichtdurchflutete Halle steht für Pausen und begleitende Ausstellungen zur Verfügung. Die Tagungen können auf Wunsch auch hybrid stattfinden.

    Gastwerk Hotel Hamburg
    Beim Alten Gaswerk 3
    22761 Hamburg

    Veranstaltung Forum Wohnungswirtschaft ist ein wichtiger und zukunftsweisender Branchentreff für smarte, digitale und nachhaltige Lösungswege auf dem Weg zur Dekarbonisierung. Hier kommen Experten aus der Gebäude- und Wohnungswirtschaft zusammen, um Strategien zu präsentieren und Visionen zu diskutieren. Denn das Erreichen der Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 – wie es das aktuelle Klimaschutzgesetz vorschreibt – verlangt von der Gebäude- und Wohnungswirtschaft große Veränderungen.

    Als vbw begrüßen wir das Engagement der Teilnehmer und Gastgeber im Hinblick auf aktuelle und künftige Maßnahmen zur Erreichung der Klimaneutralität. Wir wünschen allen eine gute Tagung und einen erkenntnisreichen Austausch!

    Dr. Iris Beuerle, Verbandsdirektorin vbw Baden-Württemberg

    Es ist gut, dass beim Forum Wohnungswirtschaft das Thema Dekarbonisierung im Mittelpunkt steht. Als Vertreter von sozialen Vermietern weise ich aber darauf hin, die Bezahlbarkeit des Wohnens nicht zu vergessen. Klimaschutz und Energiewende sind zweifelsohne große Herausforderungen, vor denen die Wohnungswirtschaft steht. Allerdings werden wir beide Herausforderungen nur bewältigen können, wenn dabei stets die soziale Dimension mitgedacht wird. Noch genießt der Klimaschutz hierzulande große Zustimmung unter den Menschen. Diese wird erheblich leiden, sollte die De-Fossilisierung unserer Energieversorgung dazu führen, dass nur noch Wohlhabende sich klimafreundliches Wohnen leisten können. Klimaschutz darf keine Frage des Geldbeutels werden, frei nach dem Motto: Lebst du schon oder heizt du noch?
    In den kommenden Monaten wird die Politik richtungsweisende Entscheidungen darüber treffen, wie Klimaneutralität bis zum Jahr 2045 erreicht werden kann. Die Wohnungswirtschaft darf nicht abseits stehen, sondern muss mit pragmatischen Ideen den Kurs mitbestimmen. Das Forum Wohnungswirtschaft bietet die Möglichkeit, ein Marktplatz zu sein. Ein Marktplatz der besten Ideen, mit denen Energiewende und bezahlbares Wohnen miteinander versöhnt werden können. Nur wenn wir die gesamte Gesellschaft im Blick behalten, werden wir die Herausforderungen des Klimawandels erfolgreich meistern.

    Andreas Breitner, Verbandsdirektor VNW